Saug - und Übertragungsschläuche

Schlauchwand: Polyester-Polyurethan, elastisches PCV oder thermoplastisches Vulkanisat (TPV).

Spirale: mit einer Kupferschicht überzogener Draht aus Federstahl oder verzinktem Stahl.

Charakteristik: äußerst verschleißfest, innen glatt, was gute Durchflussparameter des Mediums sichert, widerstandsfähig gegen Treibstoffe und Öle, gute chemische Widerstandsfähigkeit, sehr gute Elastizität, kleiner Biegeradius.

Anwendung: Übertragung von festem, flüssigem und Gasgut, Abführung von versprühtem Öl, Übertragung von Papierfäden, Granulat, Spänen, Sand, Kies, Kupferschlacke, Schlacke.

Temperaturbereich: von -40oC bis +90oC, vorübergehend bis +125oC

Schlauchdurchmesser: von DN 16 bis DN 500

Die Schläuche aus dieser Gruppe werden in den Ladeeinrichtungen, Tankwägen, Glashütten, Steinbrüchen, Werften, Zementwerken, Landmaschinen, zur Kanalreinigung benutzt.